ATIs neue Zahlenspiele

Allgemein

Alles ist bereit für die Spider Platform, wie der Codename für einen Cocktail neuer Prozessoren, Chipsets (790FX und 770) sowie Radeon-Grafikkarten (3850 und 3870) lautet.

Interessant ist, wie sich die einzelnen Bezeichnungen zusammensetzen. Nehmen wir zum Beispiel die 3870, im vollen Marketingsprech ATI Radeon HD 3870. Die erste Ziffer, die 3, bezeichnet die Generation. Die zweite Ziffer, hier also x8xxx, stellt die Familienzugehörigkeit klar. Die beiden letzten Ziffern, xx70, nennen die Variante. 70 entspricht dabei dem bisherigen Zusatz XT, während 50 den Zusatz Pro ersetzt.

Auf den Präsentationsfolien haben wir auch noch eine Karte namens ATI Radeon HD 3870 X2 gesehen, deren Markteinführung mit „Winter“ angegeben wurde. Das Produkt ohne X2 hat einen angegebenen Listenpreis von 150 bis 250 $, während X2 im preislichen Bereicht der 2900XT oder über 400 $ liegt. X2 könnte also zwei High-End-3870er auf einer Karte bedeuten, aber das blieb noch offen.

(von Charlie Demerjian/Theo Valich/bk)

Inquirer UK

Inquirer UK 2