Trojaner knackt Yahoo-Captchas mit menschlicher Hilfe

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

Die Malware blendet eine leicht bekleidete junge Frau ein, die sich weiter entkleidet, wenn der User Captchas abtippt. Im Hintergrund werden damit Mail-Konten bei Yahoo angelegt.

Um das automatisierte Anlegen großer Mengen von Mail-Accounts oder das Fluten von Weblogs mit Kommentarspam zu verhindern, haben sich im Internet Captchas etabliert. Die Zeichenketten können nur von Menschen erkannt und abgetippt werden und nicht von Bots.

Mit einem neuen Trojaner, von dem Panda Security berichtet, spannen die Cyberkriminellen nun den Anwender zum Knacken der Captchas ein. Die Malware präsentiert dem User Melissa, ein leicht bekleidete Blondine, die sich von weiteren Kleidungsstücken trennt, wenn der User das eingeblendete Captcha abtippt. Panda Security zufolge werden in diesem Fall Captchas von Yahoo angezeigt, um Mail-Kontent anzulegen. Die Attacke könnten jedoch auch auf beliebige andere Captcha-geschützt Dienste umgestellt werden. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen