microSD-Knappheit abgewendet, NAND-Überfluss in Sicht

Allgemein

Nur zeitweise hat Flash-Speicher sich als rares Handelsgut erwiesen – vor allem Samsung hat seine Produktion von microSD-Karten so gesteigert, dass es nach Expertenmeinung nicht zu ernsthaften Engpässen kommen wird. Für NAND-Flash wird sogar für den Anfang des nächsten Jahres Überproduktion angekündigt.

Von der nicht zuletzt durch Apple-Kaufaktivitäten ausgelösten Knappheit an 50nm-Chipos mit einer Kapazität von 8GB hatte vor allem SanDisk profitiert, die Alternativ-Adresse für alle, die bei Samsung leer ausgegangen waren. Da Samsung aber seit Mitte Oktober seine Produktion deutlich nach oben gefahren haben soll, wird es offenbar nicht zu den befürchteten Engpässen kommen. Im Gegenteil: Voller Flash-Optimismus haben die Hersteller ihre Kapazitäten wohl so nach oben gefahren, dass es zumindest bei NAND-Flash Anfang des Jahres nach Expertenmeinung zu einem Überangebot kommen wird. [dj]

Digitimes