Leopard in einem Tag gehackt

Allgemein

OS X 10.5 läuft auch auf ganz gewöhnlichen Standard-PCs, für die kein Apple-Hardware-Aufpreis entrichtet wurde.

Damit ging die Raubkatze schneller in die Falle, als zu erwarten war. Im Forum OSx86 scene wurden bereits Einzelheiten veröffentlicht, wie das am 26. Oktober veröffentlichte Betriebssystem auf dem eigenen HackinTosh zum Laufen zu bringen ist.

Es soll allerdings sogar dann den Bedingungen von Apple widersprechen, wenn jemand einen vollpreisigen Original-Leopard für 129 Euro ganz legal im Laden erworben hat. Und sich dafür vielleicht sogar in den 20 bis 60 Meter langen Schlangen anstellen musste, wie sie sich in den beiden in meiner Nähe befindlichen Apple-Läden am Freitag gegen 18.30 wanden.

Das Forum bietet vollständige Anleitungen für die Installation des OS. Screenshots beweisen den erfolgreichen Installationsvorgang. Und dazu gibt es reichlich Feedback von denen, die sich den gepatchten Image-Torrent gezogen haben und bereits freudig mit Leopard spielen.

(bk)

Inquirer UK