GPU-Umsätze boomen weiter

Allgemein

Allein gegenüber dem letzten Quartal wurden 20 Prozent mehr GPUs ausgeliefert aus in den drei Monaten davor. Intel beherrscht den Mobil-Markt, Nvidia den Desktop-Bereich.

Geändert hat sich an den Machtverhältnissen zwischen den Herstellern nicht viel. Bei GPUs für Desktop-Rechner liegt Nvidia (37,8 %) vor Intel (33,5 %) und AMD (17,5%), während auf dem Mobil-Markt die Machtverhältnisse umgekehrt sind: Hier herrscht Intel trotz leichter Verluste weiterhin eindeutig mit 50,9 %, während AMD mit 23,4 % den zweiten Platz zurückerobert hat und Nvidia es auf 22,8 % bringt.

Obwohl das dritte Quartal wegen des bevorstehenden Weihnachtsgeschäftes traditionell gut für die Hersteller läuft, sind die Experten doch überrascht, wie eindeutig die Wachstumszahlen sind. Als Produkt, das alle Erwartungen eindeutig übertroffen hat, gilt der G80-Chip von Nvidia. [gk]

The Inquirer UK