Mozilla testet integrierten Desktop-Browser

Allgemein

Mozilla Labs bietet furchtlosen Windows-Nutzern zum Selbstversuch das Programm Prism an, das Web-Applikationen wie Gmail oder Google Reader in den Desktop integriert.

Mit Prism lassen sich mehrere dieser Sites gleichzeitig wie lokale Anwendungen ausführen, wobei jede in einem eigenen Browser-Fenster läuft. Prism ist nicht völlig neu, sondern ein Update der WebRunner-Software. Da Prism auf Firefox aufbaut und damit unter anderem auch JavaScript und CCS unterstützt, müssen Web-Entwickler keine neuen Anwendungen für das Programm entwerfen. [dj]

Slashdot