Prozessor-Verkaufsweltrekord im dritten Quartal 2007

Allgemein

Einer Untersuchung von IDC zufolge hat das Volumen der ausgelieferten Computer-CPUs im dritten Quartal 2007 einen Rekordwert erreicht – den entscheidenden Anteil daran haben Prozessoren für Mobilgeräte.

Als Hauptgrund für das weitere Wachstum, das zum zweiten Mal hintereinander über den Vorhersagen für das jeweilige Vierteljahr liegt, sieht Shane Rau von IDC den aggressiven Preiskampf zwischen Intel und AMD bei ihren jeweiligen neuen Plattform. Der habe dazu geführt, dass von den PC-Herstellern sehr frühzeitig Bestellungen abgegeben worden seien.

IDC erwartet, dass die Entwicklung auch im vierten Quartal anhält, da sowohl AMD als auch Intel in ihren Quartalsberichten eine sowohl nach Regionen als auch nach Prozessor-Segmenten gleichmäßige Nachfrage melden. [dj]

Digitimes