Gute Stimmung in der ITK-Branche

Allgemein

Drei Viertel der deutschen Unternehmen rechnen für das Jahr 2007 mit steigenden Umsätzen. Mehr als die Hälfte will noch in diesem Jahr neue Mitarbeiter einstellen.

Laut einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom erwarten 75 Prozent der hiesigen ITK-Unternehmen im Jahr 2007 steigende Umsätze, nur 12 Prozent rechnen mit gleichbleibenden und 13 Prozent mit sinkenden Umsätzen. Der vom Bitkom erstellte Branchenindex liegt bei 59 Punkten – das ist zwar etwas weniger als im vorigen Quartal, doch 10 Punkte über dem Wert des Vorjahres. “Die Hightech-Firmen stehen vor einem erfolgreichen Jahresendgeschäft?, erklärte Bitkom-Präsident Professor August-Wilhelm Scheer. Insbesondere die Anbieter von Software, IT-Dienstleistungen und digitaler Unterhaltungselektronik würden eine sehr rege Nachfrage verzeichnen.

57 Prozent der ITK-Unternehmen wollen zudem noch im laufenden Jahr neue Mitarbeiter einstellen, 12 Prozent planen den Abbau von Arbeitsplätzen. “Der Bedarf konzentriert sich auf Software-Firmen und IT-Dienstleister, die vor allem nach Programmierern und IT-Beratern suchen?, sagte Scheer. Hinderlich für das angestrebte Wachstum könnte allenfalls der Fachkräftemangel sein. In der Umfrage gaben 62 Prozent der Unternehmen an, dass der Mangel an Fachkräften ihre Geschäftstätigkeit behindert. Das ist der höchste Wert seit dem Start der Umfrage im Jahr 2001. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen