AMD bring DTX-Mainboard-Formfaktor

Allgemein

Kleiner als mATX, grösser als ITX. Für alle Prozessoren, die nicht zu viel Strom verbrauchen.

AMD versucht ein neues Mainboardformat auf dem Markt zu etablieren. Das ist grundsätzlich ein schwieriges Unterfangen, wie man am Scheitern von Intels BTX-Versuch sehen konnte. Nun versucht AMD aber nicht etwa, das beliebte ATX/mATX-Format zu verdrängen, sondern statt dessen einen kleineren, auf sparsamen Betrieb und niedrige Geräuschentwicklung ausgelegten offenes Mainboard-Standard einzuführen. DTX ist für Prozessoren aller Hersteller in der 45-65-Watt-Klasse ausgelegt, bietet On-Board-Grafik und -Peripherie, ein paar Steckplätze für x16 PCIe und x1 PCIe. Das kleinere Geschwister mDTX passt sich in der Breite dem ITX an. Beide Formate empfehlen sich in erster Linie für Small-Form-Factor-Bürocomputer in einer Leistungsklasse über ITX. Was draus wird und ob der “Markt” das neue Format annimmt, dürfen unsere geschätzten Leser spekulieren. [fe]

Ars Technica