EU will Strom sparen

Allgemein

Die Stand-By-Stromfresser des alten Kontinents verbrauchen derzeit etwa so viel Elektrizität wie ganz Ungarn.

Regierungsbeauftragte, Industrievertreter sowie Konsumenten- und Umweltfreunde trafen sich vorgestern in Brüssel, um dort über Möglichkeiten zur Einsparung von elektrischer Leistung zu diskutieren. Besonderer Tagesordnungspunkt: Stand By. Fernseher, Radios, Hifi-Anlagen und andere Convenience Produkte verbraten in Europa jährlich rund 30 TeraWattstunden, nur so beim ausgeschaltet Herumstehen. Das entspricht zufällig dem Strombedarf von ganz Ungarn. Da ein komplettes Abschalten der Gulasch-Republik nicht in Frage kommt, wollen Experten im EU-Auftrag technische Lösungen erarbeiten, um das Stand-By-Unwesen einzudämmen. [fe]

EU Press Release