Gerücht: China missbraucht Auslands-Suchanfragen

CloudE-CommerceMarketingNetzwerkePolitikServer

Im Reich der Mitte sollen sämtliche Online-Suchanfragen an US-Seiten von Staats wegen heimlich umgeleitet worden sein.

Der Online-Informationsdienst TechCrunch berichtet davon, dass die chinesische Regierung Firewalls derart einsetze, dass sämtliche Anfragen in Richtung Yahoo.com, YouTube.com oder Live.com automatisch bei der heimischen Suchmaschine Baidu.com landen. TechCrunch vermutet, dass mit Absicht der chinesische Anbieter ökonomisch begünstigt werde. Noch gibt es keine offiziellen Stellungsnahmen zu den Vorwürfen. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen