Sony: Chipsparte wird doch an Toshiba verkauft

ÜbernahmenUnternehmen

Ein Sony-Mitarbeiter hat den Deal gegenüber dem Wall Street Journal bestätigt. Die offizielle Ankündigung seitens der Unternehmen soll wohl heute im Laufe des Tages folgen.

Nachdem Sony und Toshiba vor wenigen Wochen noch die Gerüchte um eine Übernahme der Chipsparte von Sony durch Toshiba dementierten, scheint der Deal nun doch stattzufinden. Wie das Wall Street Journal unter Berufung auf eine anonyme Quelle berichtet, wird Toshiba die Chip-Werke von Sony für 858 Millionen Dollar übernehmen. Noch ist nichts offiziell, doch eine Ankündigung durch die beiden Firmen soll für heute geplant sein.

Zu den verkauften Werken gehört laut WSJ auch die Fertigungsstätte des Cell-Chips, der ins Sonys Playstation 3 zum Einsatz kommt. Er wurde von Sony in Zusammenarbeit mit Toshiba und IBM entwickelt.

Sony könnte sich nach dem Verkauf auf sein Geschäft mit Unterhaltungselektronik konzentrieren und würde Chips nur noch in Bereichen fertigen, in denen man einen Wettbewerbsvorsprung hat, etwa bei Chips für Digitalkameras. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen