Software AG dämpft finanzielle Erwartungen

FinanzmarktOffice-AnwendungenSoftwareUnternehmen

Im Markt kursieren Gerüchte, nach denen der deutsche Softwarekonzern dazu gezwungen sein könnte, bald eine Gewinnwarnung aussprechen zu müssen.

Das Unternehmen soll angeblich schon einige Analysten darüber informiert haben, dass die Ergebnisschätzungen wohl zu hoch liegen, berichtet der Börsendienst Bloomberg. Insbesondere werde der Effekt des schwachen Dollars nicht hinreichend berücksichtigt.

Ein Sprecher der Software AG betonte gestern Abend gegenüber der Nachrichtenagentur dpa-AFX, dass diese Äußerungen keine Gewinnwarnung nach Aktienrecht darstellen. Die Börse reagierte trotzdem und schickte die Papiere der Software AG zeitweise fast 6,5 Prozent ins Minus. Aussagekräftige Zahlen zum dritten Quartal werden für den 26. Oktober erwartet. (rm)

Bild: Software AG

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen