Aktien-Spam im MP3-Format

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

Um Spam-Filter auszutricksen, bringen Spammer ihre Werbebotschaften oft im Dateianhang einer Mail unter. Bilder und PDFs werden dafür schon lange genutzt, und nun sogar MP3-Dateien.

Neue Masche an der Spam-Front: Um ihre Massenmailings an Filtersystemen vorbeizuschmuggeln, setzten Spammer neuerdings auf Audiodateien. Dem Sicherheitsdienstleister Eleven zufolge überschwemmen seit heute morgen Werbemails mit einer MP3-Datei im Anhang die Postfächer. In den 50 bis 150 KByte großen Audiofiles werden in mieser Tonqualität Aktien angeprisen, die Länge variiert zwischen 25 Sekunden und knapp einer Minute. Verschickt wurde der Aktienspam laut Eleven über Bot-Netzwerke. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen