Rekordumsatz bei Intel

FinanzmarktKomponentenUnternehmenWorkspace

Der Chiphersteller machte im zurückliegenden Quartal 10,09 Milliarden Dollar Umsatz und steigerte den Nettogewinn auf 1,86 Milliarden Dollar.

Im dritten Quartal 2007 lieferte Intel so viele Mikroprozessoren, Chipsätze und Flashspeicher aus wie nie zuvor. Lediglich der Mainboard-Absatz ging leicht zurück. So erzielte man denn mit 10,09 Milliarden Dollar auch einen Rekordumsatz – 15 Prozent mehr als im Vorjahresquartal (PDF).

Durch Restrukturierungsmaßnahmen und geringere Herstellungskosten konnte man auch den Nettogewinn deutlich steigern. Er lag bei 1,9 Milliarden Dollar und damit 43 Prozent dem des dritten Quartals 2006.

Für das vierte Quartal rechnet der Chiphersteller nun erneut mit mehr Umsatz, zwischen 10,5 und 11,1 Milliarden Dollar lautet die Prognose. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen