Panasonic: Mega-Plasma-TV geht in Serie

Allgemein

Der zur Zeit Welt größter Plasma-Fernseher – 103 Zoll bzw. 2,62 Meter Diagonale – läuft Ende des Monats vom Band.

Bei Serienproduktionen fallen normalerweise die Kosten pro Stück und damit auch der Verkaufspreis. Nicht so bei Panasonic. Da es sich nur um eine Kleinserie handelt — gut 100 Stück pro Jahr sind laut der “Economic Daily News” aus China anvisiert — bleibt der Verkaufspreis auf unerträglicher Höhe: Schlappe 61.000 Dollar. In Deutschland werden momentan sogar 57.000 Euro ausgerufen. Man kann ihn aber auch mieten, für die Kleinigkeit von um die 3.000 Euro am Tag. Dafür gibt es HDTV-Auflösung (1980 x 1080 Pixel, flimmerfrei dank 100 Hz), extreme Bildschärfe und den “Super Cinema Mode” mit besonders sattem Schwarz und einem Kontrast von 5.000:1. (rm)

DigiTimes
inq_panasonicplasma.jpg