Nokia setzt auf Touchscreens

Allgemein

Der finnische Handy-Hersteller verpasst seiner S60-Plattform Touchscreen-Unterstützung.

Wie Nokia auf der Symbian Smartphone Show in London ankündigte, wird man im Laufe des nächsten Jahres sein Symbian-Betriebssystem S60 um Tochscreen-Unterstützung erweitern. Es sollen sich ganz nach Bedarf Handy-Ziffernblock, QWERTY-Tastatur und Oberflächen mit beliebigen Buttons einblenden lassen. Um die Bedienung zu vereinfachen und dem Benutzer Rückmeldung über seine Eingaben zu geeben, kann das System Feedback-Impulse liefern, wenn der Screen berührt wird.

Bestehende S60-Anwendungen sollen auch unter der neuen Version des Betriebssystems laufen, verspricht Nokia. Zudem will man die neueste Version von Flash Lite unterstützen und bringt so Flash-Videos, etwa von YouTube, auf Mobilgeräte. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen