Musikindustrie verklagt Newsgroup-Provider

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Der Verband der US-Musikindustrie hat nicht mehr nur Tauschbörsennutzer im Visier, sondern auch Newsgroup-Provider.

Weil auch im Usenet fleißig Songs getauscht werden, hat die RIAA sich nun mit Usenet.com den ersten Usenet-Provider vorgeknöpft. Wie verschiedene US-Medien berichten, hat der Verband der US-Musikindustrie am Freitag vor einem Bezirksgericht in New York Klage eingereicht. Darin wirft man Usenet.com vor, seine Nutzer zum Tausch von Musikstücken zu ermutigen. Das Unternehmen würde Zugang zu vielen Newsgroups bieten, die sich explizit dem Musiktausch verschrieben haben, und damit werben, den besten Zugang zu kostenloser Musik zu bieten, nachdem immer mehr Flesharing-Websites geschlossen würden.

Die RIAA hatte Usenet.com wiederholt erfolglos aufgefordert, urheberrechtlich geschützte Inhalte von seinen Servern zu entfernen. Der Newsgroup-Provider beruhigt indessen seine Nutzer und schreibt auf der Website: “Wir glauben, dass es niemanden etwas angeht, was du im Internet oder im Usenet machst. Wir tracken keine Benutzeraktivitäten.” (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen