Notebook-Diebstahl nimmt zu

MobileNotebookSicherheit

Der Diebstahl von Mobil-PCs ist an der Tagesordnung. Laut einer IDC-Studie schlugen Langfinger in den letzten sechs Monaten besonders oft zu.

Firmen-Notebooks sind ein begehrtes Ziel von Dieben. In 92 Prozent aller Unternehmen wurden schon einmal Notebooks gestohlen, in der Hälfte der Firmen geschah ein solcher Diebstahl im letzten Halbjahr. Dies geht aus einer Studie von IDC hervor, für die im Juni 200 IT-Manager in England, Frankreich, Deutschland und den Beneluxstaaten befragt wurden.

Demnach sind insbesondere kleine und mittlere Unternehmen in Sachen Notebook-Diebstahl schlecht gerüstet: Knapp 60 Prozent der Befragten haben keinen Sicherheitsverantwortlichen und planen keine solche Funktion. Als größte Gefahr gilt die Offenlegung von Kundendaten, erst danach folgen die Gefährdung von Mitarbeiterdaten und die allgemeiner Unternehmensdaten. Die Hälfte aller Diebstähle könnte laut Kensington, dem Auftraggeber der Studie, durch ein Schloss verhindert werden. “Am Arbeitsplatz sollte die physische Sicherung der Laptops oberste Priorität haben” so Jasmine Eichele vom Kensington-Marketing. (tkr/mr)

(THG – pcpro.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen