WLAN-Router nach Draft-n auch von SMC

MobileNetzwerkeWLAN

Der Netzwerkgerätehersteller erweitert seine Barricade-Reihe um ein Modell, das den zweiten Entwurf der WLAN-Spezifikation 802.11n unterstützt.

Der SMCWBR14S-N unterstützt WPS (WiFi Protected Setup), so dass sich die WLAN-Sicherung per WPA oder WPA2 bequem per Knopfdruck vornehmen lässt. Leider hat SMC dem Gerät nur einen Switch mit 4 Fast-Ethernet-Ports spendiert, der – je nach Leistung des Funknetzwerks, das brutto 300 MBit pro Sekunde schaffen soll – durchaus zum Flaschenhals werden könnte.

Der Router bringt eine SPI-Firewall mit und unterstützt WMM (Wi-Fi Multimedia), das beim Streaming von Audio- und Videoinhalten über das WLAN die Bandbreitenaufteilung übernimmt.

Der SMCWBR14S-N ist ab sofort für 79 Euro zu haben. Eine 3-Monats-Version der Panda Internet Security Suite 2007 gibt es beim Kauf dazu. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen