SAP vs. Oracle: Außergerichtliche Schlichtung angeordnet

PolitikRecht

Der Rechtsstreit zwischen den beiden Großkonzernen soll friedlich beigelegt werden, fordert der zuständige Richter.

Die beiden Software-Konzerne SAP und Oracle sollen, wie von SAP vorgeschlagen, sich außergerichtlich einigen. Rund ein Jahr Zeit gab der zuständige Richter den beiden Unternehmen um das Kriegsbeil zu begraben. Als Schlichtungstermin wurde der 6. Oktober 2008 angesetzt, schreibt die österreichische Nachrichtenagentur APA.

Somit soll der Prozess um einen möglichen Diebstahl geistigen Eigentums durch SAPs US-Tochter-Unternehmen TomorrowNow wie geplant außergerichtlich geklärt werden. Gelingt den beiden Software-Konzernen keine friedliche Einigung, so wird am 9. Februar 2009 ein langwieriger Prozess in die Wege geleitet. (mr)

Logo: SAP

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen