IBM zeigt neue Mashup-Plattform

Allgemein

Um endlich mehr Firmen in das Web-2.0-Zeitalter zu führen (und mehr Kohle damit zu verdienen), bastelten die Big-Blue-Ingenieure eine Umgebung, mit der auch linke Hände schnell zum Ergebnis kommen sollen.

Auch technisch wenig versierte Nutzer (höflicher IBM-Slang) sollen innerhalb von Minuten eine Web-Anwendung fertig haben, wenn, ja wenn sie bloß die neue Mashup-Plattform für Unternehmen einsetzen würden. Die ist aber noch nicht fertig, denn IBM gewährt jetzt auf AlphaWorks erst eine frühe Vorschau-Version vom kommenden “Mashup Starter Kit”. Jenes verspricht, ganz locker Firmeninfos, Datenbestände und Profile zu einer modernen Web-Applikation zu verquicken. Sogar fremde Quellen (Widgets) wie Echtzeit-Wettervorhersagen, Satellitenkarten oder gar externe Shops seien leicht einzubinden. Mit der kommerziellen Version des Mashup Starter-Kit sei im ersten Quartal 2008 zu rechnen. (rm)

Web 2.0 Journal