HDD Life Pro
Zahnloser Festplatten-Wachhund

Data & StorageStorageWorkspaceZubehör

HDD Life Pro überwacht die Laufwerke eines PCs und warnt bei zu hohen Festplatten-Temperaturen oder fehlgeschlagenen Gesundheitschecks. Was der Testkandidat kann, beherrschen Freeware-Tools allerdings schon lange.

Frühwarnsystem in jeder modernen Harddisk

HDD Life Pro

Zu den Standfeatures aktueller Festplatten gehört mit Smart (Self-Monitoring Analysis and Reporting Technology) auch eine Art Frühwarnsystem für Laufwerksprobleme. Dabei überwacht die Festplatte ihr eigenes Innenleben und protokolliert beispielsweise die Spin-Up-Zeit, die Anzahl der Betriebsstunden sowie eventuelle Lesefehler.

Welche Parameter überwacht werden, bleibt dabei aber dem jeweiligen Festplatten-Hersteller überlassen. Alle Smart-Informationen lassen sich jedoch mit passender Software wie dem Testkandidaten HDD Life Pro auslesen.


(Bild: HDD Life Pro zeigt dem Anwender auf einen Blick, ob eine Festplatte einwandfrei funktioniert.)


Diagnose auf einen Blick

HDD Life Pro

Wer seine auf Festplatten gespeicherten Daten sicher aufbewahrt wissen will, sollte sich ab und zu die Smart-Werte ansehen. Die sagen zwar nicht den Zeitpunkt voraus, an dem das Laufwerk einem Defekt erliegt, bilden aber dessen Gesundheitszustand gut ab. HDD Life Pro erledigt das recht komfortabel, indem es den Anwender auf einen Blick informiert: Ausgehend von den Smart-Infos generiert das Tool für jedes installierte Laufwerk jeweils einen Wert für Zustand und Leistung. Je höher beide liegen, desto besser.

Der Check funktioniert zwar mit IDE-, SCSI- und S-ATA-Festplatten, allerdings nicht bei einem RAID-Verbund oder extern über USB angeschlossenen Laufwerken.

Wer sich die Diagnose im Detail ansehen will, erhält durch Klick auf einen der beiden Werte genaue Angaben zu den einzelnen Smart-Werten. Eine Report-Funktion ist ebenfalls mit an Bord: Statusmeldungen verschickt das Tool an definierte Mail-Adressen oder über das Netzwerk. Daneben gibt es auch eine in der Trayleiste sitzende Temperatur-Anzeige für das gewählte Laufwerk. Unter Windows Vista gesellt sich wahlweise ein passendes Gadget dazu.


Auch Freeware-Programme sind smart

HDD Life Pro

Trotz mehr oder weniger praktischen Beiwerks wie der Mailfunktion beschränkt sich HDD Life Pro darauf, die Smart-Werte auszulesen und dokumentiert darzustellen. Damit hat die Software allerdings einen schweren Stand. Zahlreiche Freeware-Programme lesen die Smart-Funktionen ebenfalls aus, sind optisch vielleicht nicht ganz so schick, dafür aber kostenlos: Dazu zählen unter anderem HD Tune oder HDD Health. Zudem bietet auch jeder Festplatten-Hersteller ein Smart-Utility an, beispielsweise Seagate mit den SeaTools. Wer sie alle gebündelt haben will, greift gleich zur Ultimate Boot CD.


(Bild: Zu jedem Smart-Wert liefert HDD Life Pro eine kurze Beschreibung.)


Fazit: Sinnlose Investition

HDD Life Pro

Finger weg von HDD Life Pro. Das Programm stellt den Festplatten-Gesundheitszustand zwar übersichtlich dar, allerdings können das Freeware-Tools ebenso gut. Immerhin gibt es auf der Homepage des Herstellers ein kostenloses Smart-Plug-in für den Google Desktop.

Bei der kostenpflichtigen Version helfen indes auch nette Gimmicks wie eine Laufwerkstemperatur-Anzeige, das Vista-Gadget und die Mailfunktion nicht, um den Preis von 24 Euro zu rechtfertigen. Wer weitere 10 bis 15 Euro drauflegt, bekommt dafür schon eine 80 GByte große Festplatte – das dazu passende Smart-Tool gibt es gratis im Web.

Produktname: HDD Life Pro
Hersteller: BinarySende
Internet: www.hddlife.com/de
Preis: 24 Euro (Einzelplatz-Lizenz), 83 Euro (5-Platz-Lizenz)

Note: mangelhaft
Leistung (40%): mangelhaft
Ausstattung (30%): befriedigend
Bedienung (30%): gut

Das ist neu
– Läuft unter Windows Vista
– Smart-Gadget für Windows Vista
– Detaillierte Smart-Informationen

Systemvoraussetzungen
Betriebssysteme: Windows 2000, XP, Vista
Prozessor: ab Pentium 3/600 MHz
Arbeitsspeicher: ab 256 MByte