Cebit 2008 ohne O2

MobileMobilfunk

Ein halbes Jahr vor der Cebit 2008 gibt es die erste prominente Absage: Der Mobilfunkanbieter O2 kümmert sich lieber um seine Restrukturierung und spart sich den Messeauftritt.

Nachdem der diesjährigen Cebit zahlreiche namhafte Unternehmen wie Nokia, Motorola und Lenovo fernblieben, sollten im nächsten Jahr eine neue Struktur und eine Verkürzung auf sechs Tage für eine Schärfung des Profils als Profimesse sorgen. Doch nun gibt es bereits die erste Absage – auch wenn diese nichts mit der Ausrichtung der Cebit zu tun hat. Der Mobilfunker O2 will sich im nächsten Jahr ganz auf die geplante Restrukturierung konzentrieren und legt daher eine Cebit-Pause ein, meldet die Nachrichtenagentur dpa. Bei der Messe bedauert man diese Entscheidung zwar, ist aber zuversichtlich, dass dies ein Einzelfall bleibt. Das neue Konzept komme schließlich in der Branche gut an. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen