Schwachstellen in Firebird und Interbase

Big DataData & StorageSicherheitSicherheitsmanagement

Bei mehreren Funktionen in den beiden Datenbanken werden Benutzereingaben nicht ausreichend geprüft, wodurch sich Buffer Overflows auslösen lassen.

Sowohl in Borland InterBase als auch dem Open-Source-Ableger Firebird haben die Sicherheitsexperten von RISE Security mehrere Schwachstellen entdeckt, bei denen durch Speicherüberläufe eingeschleuster Code zur Ausführung gebracht werden kann. Welche Funktionen betroffen sind, ist den beiden Security Advisories hier und hier zu entnehmen. Updates sind noch nicht verfügbar. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen