Thunderbird Hauptentwickler verlässt Posten

Unternehmen

Scott MacGregor, der Chefentwickler des alternativen E-Mailclients hat offiziell seinen Rücktritt angekündigt und gibt damit sein Amt auf.

Einer der beiden fest angestellten Chefentwickler des Thunderbird-Clients verlässt die Mozilla Foundation. Am 12. Oktober gibt Scott MacGregor sein Amt, laut einem Beitrag in seinem Blog, auf.

Gründe nennt er dabei nicht. Experten spekulieren jedoch, dass die Ausgliederung von Thunderbird aus der Mozilla Foundation MacGregor missfallen hat. So hat Mozilla-Chefin Mitchell Baker vor kurzem die Trennung der Mozilla Foundation von der Thunderbird-Software bekannt gegeben (wir berichteten). Als Grund galt die Priorität für die Entwicklung des Firefox (wir berichteten). Drei Millionen Startkapital bescherte Mozilla seiner neuen Tochtergesellschaft (wir berichteten).

MacGregor wünscht seinen ehemaligen Arbeitsgebern viel Glück und möchte in Zukunft als freiwilliger Mitarbeiter für Mozilla tätig sein. Inwiefern sein Schritt die Entwicklung künftiger Thunderbird-Versionen beeinflusst ist derzeit unbekannt. (mr)

Bild: Mozilla

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen