Nokia macht 5,7 Milliarden Euro für Navteq locker

Unternehmen

Bislang waren es nur Gerüchte, nun ist es offiziell: Nokia übernimmt den Navigationssoftware-Anbieter Navteq.

Wie Nokia mitteilt, wird man 78 Dollar in bar für jede Navteq-Aktie zahlen und damit insgesamt 8,1 Milliarden Dollar (umgerechnet 5,7 Milliarden Euro) für den Navigationsspezialisten ausgeben (wir berichteten). Noch müssen Navteq-Aktionäre und die Behörden zustimmen, doch die Aufsichtsräte beider Firmen haben ihren Segen bereits erteilt.

Nokia will die Akquisition im ersten Quartal 2008 abschließen und mit Barmitteln und neuen Krediten finanzieren. Mit den Daten und der Technologie von Navteq will der finnische Handy-Hersteller neue Location Based Services an den Start bringen. (dd/mr)

Bild: Nokia

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen