Tote iPhones ins Leben zurückgehackt

Allgemein

Religiöser Moment mit Obst-Logo: Hacker erwecken tot-gepatchte iPhones zum Leben.

Nur Telefonieren kann man dann nicht mehr damit. Der alberne Wettlauf zwischen Apple und seinen Kunden geht weiter: Nachdem iPhone-Enthusiasten herausgefunden hatten, wie man das schicke Taschentelefon auch mit anderen als von Herrn Jobs erwählten Mobilfunkprovidern betreiben konnte, schickte der Obst-Konzern die Sprechmaschine per Firmware-Update ins Nirwana. Das konnte nicht lange gutgehen. Nun verkünden gutgelaunte Digital-Heimwerker, dass es mit einigen Tricks und Kniffen wieder möglich sei, das iPhone wenigstens für alles andere als schnödes Kommunizieren zu verwenden. Immer alles auf eigenes Risiko, versteht sich. [fe]

Wired