Hynix stellt DRAM-Lieferungen ein

Allgemein

Der Speicherhersteller will nur noch Vertragskunden beliefern. Um den drastischen Rückgang der DRAM-Preise auf den Spot-Märkten aufzuhalten.

Hynix liefert etwa ein Fünftel des weltweit umgesetzten DRAM-Speichers. Das Herunterfahren der Produktion sagt daher viel aus über den Druck, dem die großen Dramurai ausgesetzt sind.

Ein Vertreter von Hynix erklärte, noch nicht sicher zu sein, wann die Firma wieder DRAMs für den freien Markt liefern werde.

(bk)

Inquirer UK

Wall Street Journal (Abonnement erforderlich)