Neue Suchmaschine soll Kontext erkennen

E-CommerceMarketingNetzwerke

Unbemerkt vom restlichen Markt entwickelt das US-Start-Up Powerset bereits seit zwei Jahren einen Suchalgorithmus, der Google und Co. in den Schatten stellen soll.

Es geschah ganz klammheimlich: Das US-Unternehmen Powerset hat einen neuen Algorithmus für Suchmaschinen entwickelt. “natural language” nennt sich das neue Feature. Es soll Fragen aus dem Kontext erkennen und nicht, wie bisher üblich aus bestimmten Schlüsselwörtern. Dies resultiert darin, dass Nutzer einfacher mit der Suchmaschine kommunizieren können, schreibt Xinhua.

Barney Pell, Powersets Mitbegründer, vergleicht die heutigen Suchanfragen mit einem Gespräch mit einem zweijährigen Kind: “Einerseits ist man glücklich überhaupt mit ihm sprechen zu können, andererseits möchte man, dass es möglichst schnell aufwächst, damit man mit ihm eine vernünftige Konversation führen kann”.

So lässt sich zum Beispiel nach einer Rede von Steve Jobs schneller suchen indem man folgenden Wortlaut eingibt: “Was hat Steve Jobs über Apple gesagt?” anstelle von “Steve Jobs Apple Rede”. (mr)

Logo: Powerset

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen