Excel 2007 mit Rechenschwäche

Office-AnwendungenSicherheitSoftware

Microsofts aktuelles Tabellenkalkulations-Programm Excel 2007 rechnet falsch. Bislang wurde nur ein Bug entdeckt, doch die Mathematik-Engine könnte noch mehr Fehler enthalten.

Bei unzähligen Unternehmen und Privatpersonen gilt Excel als das Standardprogramm für Buchaltung, Rechnungslegung und Abrechnungen aller Art. Seit Jahren verlässt man sich darauf, dass die Software Formeln richtig umsetzt und Ergebnisse korrekt ausgibt. Doch nun das: Ausgerechnet die von Microsoft hoch gelobte Version der aktuellen Office-Variante 2007 hat eine Schwäche beim Multiplizieren.

Gibt man etwa die Formel 850 x 77,1 ein, gibt der Rechenknecht als Ergebnis 100.000 aus. Der Fehler tritt nur bei manchen Multiplikationen auf, bei denen das Resultat 65.535 lauten müsste. Fieberhaft sucht man nun bei Microsoft nach der Ursache. Kritiker merken an, dass die Mathematik-Engine der Software noch mehr Fehler enthalten könnte.

Auch wird bereits an einem Patch gearbeitet, und im Microsoft-Entwickler-Blog informiert der Hersteller über den Fehler. »Wir sind momentan dabei, eine Lösung für den Fehler zu entwickeln und zu testen. Wir sind bemüht, auf Kundenfeedback zeitnah zu reagieren und wir fühlen uns verpflichtet, zukünftig eine besser getestete Software auszuliefern«, heißt es von Microsoft. (tk/mk)
(THG – pc-professionell.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen