Neues Sozialnetz schnappt sich Online-Werbung

CloudMarketingNetzwerkeServerSoftwareSoziale NetzwerkeWerbung

Statt Ad-Blocker gibt es nun einen Ad-Hijacker, der den Werbeplatz einfach für die Kontaktpflege zweckentfremdet.

Wibiki heißt die frisch gestartete Social-Network-Gemeinschaft, die aber nichts mit Wiki-Enzyklopädien zu tun hat. Statt dessen wollen die Mitglieder der Gemeinschaft über ein servergestütztes Software-Tool miteinander in Kontakt bleiben.

Die frei erhältliche Software ist noch beta und bemüht sich, die Werbung auf einer Webpage zu unterdrücken, um den freiwerdenden Platz mit einem eigenen Modul (Widget) zu füllen, auf dem dann Kontaktlisten mit den Kumpels (Buddies) und die Posts der Mitglieder eingeblendet werden.

Falls die Nutzer auf bestimmten Seiten die Werbung sehen möchten, schaltet man einfach in den Modus “unblocked” um, erzählt Michael Gill, der zuständige Entwickler bei den Wibiki-Labs. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen