Microsoft kauft sich bei Facebook ein

Allgemein

Fünf Prozent von MySpace für Leute mit Bildung. Microsoft will wieder jung werden.

Die US-Social-Networking Site Facebook wird gerne als “MySpace für Leute mit Bildung” bezeichnet. Das scheint auch Herrn Ballmer und die von ihm geleitete Softwarefirma überzeugt zu haben. Deswegen möchte der freundliche Fensterhersteller aus Redmond im US-Bundesstaat Washington auch gerne 300 bis 500 Millionen US-Dollar ausgeben, um einen fünfprozentigen Anteil am Sozialnetzwerk zu erwerben. Für Facebook würde das einen fiktiven Marktwert von bis zu 15 Milliarden USD bedeuten. Ob Microsoft sich durch den Deal irgendeinen jugendlichen Anstrich geben kann, oder Einfluss auf das Freizeitverhalten zukünftiger Fachkräfte nehmen, ist bisher allerdings nicht eindeutig klar. [fe]

Inquirer UK