Microsoft will neues Mac-Office im Januar veröffentlichen

MacOffice-AnwendungenSoftwareWorkspace

Lange zögerte Microsoft, sein Office-Paket für den Mac zu erneuern. Jetzt soll eine neue Version kommen. Eine Variante soll das Multimedia-Paket Expression enthalten.

Endlich nennt Microsoft einen Termin für eine neue Macintosh-Variante seines Büropaketes. Angekündigt wurde es bereits im Januar 2007. “Office 2008” wird, so will es das Microsoft-Management, nun im Januar 2008 veröffentlicht, nachdem es Zeitverzögerungen wegen Dateikompatibilitätsproblemen gab.

Microsoft kündigte gestern an, 2008 gleich drei Versionen des Paketes zu bringen. Alle drei kommen jeweils mit der aktualisierten OS X-Version von Word, Excel, PowerPoint und dem Outlook-Äquivalent Entourage. Alle sollen kompatibel mit den Windows-Versionen sein, doch spezielle Funktionen, die es nicht unter Windows gibt, würden den Apple-Touch unterstützen, so Microsoft.

Die drei Varianten haben unterschiedliche Käufergruppen im Visier: Die Standard-Version von Mac Office 2008 für 150 Dollar kommt mit den genannten Programmen, eine Firmen-Variante für 400 Dollar kann zusätzlich Verbindung zu einem Windows Exchange-Server aufnehmen. Die “Special Media Edition” für 500 Dollar enthält zusätzlich die Mediendatenbank “Expression Media” für Kunden, die Bilder, Videos und andere Multimedia-Dateien verwalten wollen.

Office 2008 für den Mac kommt erstmals als “Universal Binary”-Version und kann damit auf Intel-Mac-Rechnern in Prozessorgeschwindigkeit laufen. Die aktuelle Version Office 2004 für PowerPC-CPUs wird noch mit Hilfe der “Rosetta-Technologie” betrieben, ist also ein wenig langsamer.

Wer im Internet sucht, kann das neue Mac-Office 2008 bereits bei einigen Händlern vorbestellen. (mk- angekündigt wurde es bereits im Januar 2007

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen