Google plant eigenes Unterseekabel

Netzwerke

Seine virtuellen Geschäfte will der Webgigant nun um eine handfeste Komponente erweitern: Breitbandkabel auf dem Meeresgrund.

Die kalifornische Google Inc. plant, groß in ein Joint Venture einzusteigen, welches transpazifische Hochgeschwindigkeitskabel verlegen möchte. “Ergänzende Internet-Infrastruktur wäre doch gut für die Nutzer. Und es gibt eine Reihe von Vorschlägen hinsichtlich weiterer Unterseekabel für den Pazifik”, lautet ein offizielles Google-Statement.

Laut Wall Street Journal plane Google, sein B2B-Geschäft deutlich zu erweitern. Dafür seien stabile und eventuell auch selbst kontrollierte Verbindungen eine gute Voraussetzung. Über die Höhe der möglichen Investition wurde nichts bekannt, doch billig sind solche Projekte ohnehin nicht. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen