Alienware packt 640 GByte ins Notebook

Allgemein

Die Dell-Tochtermarke bohrt ihr Multimedia-Flaggschiff Area-51 m9750 weiter auf.

Ein Doppelpack aus zwei 320 GByte-Festplatten im RAID-0-Verbund lässt die Daten mobil und beschleunigt durch die Weltgeschichte reisen. Das würde zum Beispiel für über 100 Spiele (6 GB pro Spiel) oder 160 Filme (4 GB pro Film) reichen.

inq_alienware.jpg

Wer will, kann sich auch für eine Kombi aus singulärer 320 GB-Platte (bis 5400 U/Min) nebst flottem 64 GByte-Solid-State-Drive entscheiden – genug Kleingeld vorausgesetzt. Je nach Konfiguration lässt sich der Basispreis von 1.698 nämlich auf 4.666 Euro in der Spitze treiben.
Die übrigen Notebook-Zutaten blieben unverändert (siehe Area 51: Alienware gelandet)
(rm)

Alienware