Thailand möchte erneut YouTube-Videos blocken

NetzwerkePolitikZensur

Die thailändische Regierung möchte erneut versuchen Googles Video-Plattform teilweise, oder komplett zu blockieren.

Die Monarchie plant einige YouTube-Videos zu sperren oder, falls dies misslingen sollte, die komplette Seite erneut zu sperren. Nachdem die fünfmonatige Sperre von Googles Videoplattform in Thailand erst vor kurzem aufgehoben wurde ist das, der bereits zweite Vorfall bei dem die thailändische Regierung versucht die Google Seite zu zensieren, berichtet Yahoo News.

“In den nächsten zwei Tagen werden wir eine gerichtliche Regelung versuchen zu erzwingen und die Links, die für öffentliche Verwirrung sorgten und die nationale Sicherheit bedrohten, versuchen zu blocken”, meint Yanaphon Youngyuen, Chef der Internetverbrechenseinheit des Justizministeriums.

Die beiden “The Crisis of Siam” genannten Videos beschuldigen den Hauptberater des Königs hinter dem Militärputsch letztes Jahr zu stecken. (mr)

Logo: YouTube

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen