Sharp und Pioneer verbünden sich

KomponentenMarketingUnternehmenWorkspaceZubehör

Der japanische Elektronikkonzern kaufte soeben 14,7 Prozent des Branchenkollegen.

Die Sharp Corp. gab umgerechnet an die 260 Millionen Euro für die Minderheitsbeteiligung an der Pioneer Corp. aus. Mit dem Erwerb der 30 Millionen Anteile wurde Sharp größter Einzelaktionär bei Pioneer und soll sich auch aktiv an der Geschäftsführung des ehemaligen Konkurrenten beteiligen.

Im Gegenzug soll Pioneer demnächst 0,9 Prozent der Aktien von Sharp, die einen Gegenwert von 122 Millionen Euro markieren, übernehmen.

Die unerwartete Allianz soll beiden Unternehmen helfen, ihre Produktlinien – wie DVD-Player, Flachbild-TV (Foto) oder Navi-Geräte – zu stärken und wuchtiger im Markt auftreten zu können. (rm)

Bild: Pioneer

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen