Microsoft sucht neuen CEO für China

Software

Nachdem bekannt wurde, dass der derzeitige CEO von Microsoft-China seinen Posten aufgibt, ist der Softwaregigant nun auf der Suche nach passendem Ersatz.

Microsoft hat eine weltweite Suche nach einem neuen Chef für seine China-Niederlassungen begonnen. Nach dem Abtritt von Tim Chen, der seit 2003 bei Microsoft tätig war, versucht der Softwaregigant die für ihn entstandene Lücke wieder auszugleichen. Ab dem 15. Oktober wird Chen für die National Basketball Association (NBA) tätig sein, so eine Meldung von Xinhua.

Zhang Yaqin, Microsofts corporate vice president und chairman wird in nächster Zeit als eine Art Ersatz-CEO fungieren. “Chen hat eine Menge zum Erfolg des Unternehmens beigetragen – speziell was die Kooperation mit der Regierung und Industriepartnern angeht”, meint Yu Yang, Präsident von Analysys International.

Laut Microsoft ist China der derzeit am schnellsten wachsende Markt des Softwaregiganten. Ganze 3200 Angestellte hat das Redmonder Unternehmen in der Volksrepublik. (mr)

Logo: Microsoft

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen