Microsoft-Prozess: EU-Kommission weist US-Kritik zurück

Politik

Die Europäische Behörde findet die Kritik der USA an dem gefällten Urteil im Microsoft-Fall unangebracht und übertrieben.

EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes fand die Kritik der amerikanischen Regierung “absolut inakzeptabel”. Kroes findet es anmaßend, dass Vertreter der US-Regierung ein unabhängiges Gericht außerhalb ihres Zuständigkeitsbereiches kritisieren, berichtet die österreichische Nachrichtenagentur APA.

“Die Europäische Kommission fällt keine Urteile über Gerichtsentscheide in den USA, und wir erwarten das gleiche Maß an Respekt.”, begründet die Wettbewerbskommissarin. Zuvor hatte ein ranghoher amerikanischer Beamter des US-Justizministeriums heftige Kritik an der Entscheidung (wir berichteten) des Europäischen Gerichtshofs geübt.

“Diese Strafe verlangsamt Innovationen und behindert den Wettbewerb”, begründete der amerikanische Jurist. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen