Intel: Wir werden die SSE5-Befehle von AMD nicht unterstützen

Allgemein

IDF Fall 2007: Intel hat mit dem erweiterten Befehlssatz von AMD nichts am Hut, denn es sei nur eine Abspaltung. Das hat Intels Pat Gelsinger unserem Mike Magee verraten – der von weiteren denkwürdigen Ereignissen in San Francisco zu berichten hat:

Diese Segways können äußerst gefährliche Verkehrsmittel sein. Wir gönnten uns eine Zigarettenpause gegenüber dem Moscone Center, als ein älterer Herr zu sehr beschleunigte und den Zaun vor uns traf. Er fiel runter und stieß mit dem Kopf auf den Boden, und dann knallte noch der Segway auf ihn drauf.

So was muss man erst mal wegstecken. Und dann war diese Koferenz am runden Tisch mit Pat Gelsinger. Ich saß ganz bescheiden in einer Ecke des Raums, als Pat mir zurief, bevor die Fragerunde begann: “Mike, warum setzt du dich nicht hier neben mich?” Ich nutzte die Gelegenheit, um ihn nach den Gründen für die Reibereien zwischen ihm und Moira Gunn zu fragen, als er bei Intel anfing. Gestern erst hatte Ms. Gunn Tausenden von Zuhörern erzählt, wie grün hinter den Ohren Pat damals noch gewesen sei.

patmike.jpg
Pat und Mike – Bild mit freundlicher Genehmigung von Mario N

Pat erklärte den Unterschied zwischen Ms. Gunn und ihm damit, dass sie im Mainframe-Geschäft war, er hingegen schon immer ein PC-Mann. Für die Zukunft bedeutsamer war vermutlich seine Erklärung, AMD habe mit der Einführung des SSE5-Befehlssatzes – mit über 100 neuen Instruktionen- eine Abspaltung vorgenommen. Und Intel habe nicht die geringste Absicht, SSE5 zu unterstützen.

Wir bekamen von den Intel-Leuten auf dem Entwicklerforum gestern außerdem zu hören, wie sie die Grafik-Transistoren auf den gleichen Die wie die CPU befördern wollen. Das bekam ich von Intel zum ersten Mal 1990 in der schönen deutschen Stadt Augsburg erzählt.

Bei der Rückkehr ins Hotel fanden wir einen Zettel mit dem seltsamen Hinweis eines Haustechnikers: “Bitte ziehen sie den Knopf gerade aus der Wand, um das Wasser anzustellen.” San Francisco ist immer wieder ein Erlebnis.

(von Mike Magee in San Francisco / ins Deutsche übertragen von bk)

Inquirer UK