[IDF] Quad-Core mit 5,9 GHz erreicht Rekorde

KomponentenWorkspace

Kursänderung bei Intel: Endlich greift man selbst zum Overclocking. Mit einer in Reihe geschalteten Tiefkühlung und guter Isolation schafft Intel rasante 5,9 GHz Takt mit einem Quad-Core-Prozessor.

Wie sich die Zeiten doch ändern. Früher betonte Intel bei jeder Veranstaltung, dass von Übertaktung nichts zu halten ist. Alles geht zu Lasten der Systemstabilität. Doch davon war am ersten Tag des IDF nichts zu bemerken. Vielmehr zeigten die Techniker ein spezielles mittels in Reihe geschalteter Radiatoren/Kompressoren gekühltes Quad-Core-System, welches in bekannten Benchmarks wie 3D Mark 2005/2006 und Cinebench 10 absolute Rekorde verbuchte.

Laut Intel-Angaben soll das PC-System absolut stabil laufen. Der Prozessor wird im Leerlauf bei unter Minus 60 Grad gehalten.

Patrick Gelsinger sprach von einem neuen Weltrekord in Sachen Geschwindigkeit. Zumindest wurden keine Angaben zur Leistungsaufnahme des auf einer Asus-Platine basierenden Systems gemacht. Da stellt sich die Frage, warum Intel keine Platine aus den eigenen Reihen – etwa das 975XBX2 – verwendet hat. Eindrucksvoll ist sicherlich beim 5,9-GHz-System die Leistung mit 83745 Punkten beim 3D Mark 2000.
(tv/mk) ( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen