Türkei sperrt erneut YouTube

NetzwerkePolitikZensur

Ein türkisches Gericht in Ankara hat zum wiederholten Mal Googles Videoplattform sperren lassen und fordert die Entfernung von Videos.

Der Grund für die Sperre sind Aufzeichnungen vom Staatsgründer Kemal Atatürk, dem Präsidenten Abdullah Gül und dem Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu berichtet, resultiert die Sperre aus der Klage einer Privatperson.

YouTube gab nun klein bei und willigte ein alles was nötig ist zu tun um den Konflikt mit der türkischen Regierung beizulegen. Sobald die besagten Videos von der Plattform entfernt werden soll die Videoplattform wieder freigegeben werden, so das Gericht.

Dies ist ein erneuter Fall indem die türkische Regierung Googles Videoseite sperren lies, weil auf dieser Videos vom Atatürk zu sehen waren. (mr)

Logo: YouTube

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen