Studie: HD-Formatkrieg geht weiter

Allgemein

Mit einer schnellen Entscheidung im Gerangel um die DVD-Nachfolge zwischen HD-DVD und Blu-ray ist nicht zu rechnen. Dies geht aus einer Studie hervor.

Laut Untersuchungen des Marktforschungsunternehmens ScreenDigest wird der Formatkrieg zwischen HD-DVD und Blu-ray vorerst weiter gehen. Zwar sind derzeit mehr Blu-ray-Abspielgeräte auf dem Markt, doch langfristig wird laut ScreenDigest auch das HD-DVD-Format ausreichend Marktanteile ergattern, um ein Gleichgewicht zu erhalten.

Die Filmstudios die sich bereits für ein Format entschieden haben, verlieren dadurch viel Geld: Sony, Fox und Disney etwa verzichten allein 2008 rein rechnerisch auf 175 Millionen US-Dollar, weil deren Spielfilme nur als Blu-ray- und nicht als HD-DVD-Scheiben in den Handel kommen.

Der fortdauernde Formatkrieg hat für Endkonsumenten jedoch auch Vorteile: So rechnen die Marktforscher damit, dass die meisten Filme nun doch in beiden Formaten auf den Markt kommen könnten. Zudem sind Preissenkungen möglich, um den jeweiligen Konkurrenten auszustechen. (tkr/mr)

Bild: Sony

( – pcpro.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen