Sony will die Cell-Fabs abstoßen

Allgemein

Einem Bericht von Nikkei Daily zufolge will Sony die Chips für die Playstation 3 nicht mehr selbst herstellen. Toshiba soll die Fertigungsanlagen übernehmen.

Mit dem Verkauf könnte Sony rund 869 Millionen US-Dollar erlösen und damit die eigene Kriegskasse ein wenig auffüllen. Diesem Szenario zufolge wird Toshiba in Zukunft die Cell-Prozessoren als Auftragshersteller fertigen.

Die Rede ist auch von einem Joint-Venture mit Toshiba, das nach dem Verkauf den kontinuierlichen weiteren Zufluss der Chips sichert. Was unter Sonys eigener Regie schon mal ein Problem war, wie wir uns noch gut erinnern können. Andererseits hat sich inzwischen auch die Nachfrage nach Sonys Endprodukten drastisch verringert und die Situation entspannt.

(von Wily Ferret/bk)

Inquirer UK