Online-Kriminalität: Ein organisiertes Business?

SicherheitVirus

Die Cyber-Verbrecher scheinen sich immer mehr professionell zu organisieren: Zu diesem Schluss kommt der neueste Internet Security Threat Report von Symantec.

Deutschland liegt im Bereich Underground-Economy-Server bereits auf Platz zwei hinter den USA. Dies ergab der Internet Security Threat Report, des Sicherheitsexperten Symantec. Auf diesen Servern werden persönliche Daten von Phishingopfern gehandelt, berichtet Pressetext.

Es zeigt sich ein erschreckender Trend: Die Professionalität der Online-Kriminalität ist in den vergangenen Monaten drastisch gestiegen. Die Geschäftsbeziehungen zwischen Hackern, Phishern und anderen Online-Kriminellen werden demnach immer intensiver.

“So genannte Phisher kaufen sich ein Tool-Kit wie Mpack, das zuvor von Hackern programmiert wird. Damit besorgen sie sich die Daten von Privatpersonen. Da sie die große Menge an Informationen in den meisten Fällen gar nicht selbst verwerten können, werden sie über Underground-Economy-Server weitergehandelt.”, warnt Candid Wüest, Internet-Sicherheitsexperte von Symantec.

“Zunächst gilt es seinen gesunden Menschenverstand einzusetzen und keine zwielichtigen Links anzuklicken beziehungsweise keine persönliche Daten an unbekannte Websites weitergeben”, fordert die Expertin erneut. Außerdem könne aktuelle Sicherheitssoftware das Risiko erheblich mindern. (mr)

Logo: Symantec

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen