SCO ist endlich pleite! [Update]

Allgemein

Pleite sein heisst ja nicht aufgeben, sondern nur Schutz vor Gläubigern bekommen.

Gut. Zur Freude der weltweiten Computergemeinde hat SCO endlich den Bankrott erklärt. Die Produkte und Dienstleistungen wolle man aber weiter anbieten (Was? Welche?). Wie uns die klugen Leute vom Groklaw Blog erklären, dürfte die Pleite aber keine Bereitschaft andeuten, endlich mit den Raubzugsversuchen aufzuhören, sondern nur Gläubigerschutz zu erhalten, bisher erpresste Schutzgelder behalten zu können, und vor den Folgen des verlorenen Jahrhundertprozesses gegen Novell und den Rest der freien Welt abgesichert zu sein. Nach US-Recht endet nämlich ein Prozess wie der erwähnte sofort, wenn eines der beteiligten Unternehmen Bankrott erklärt. Es ist also durchaus denkbar, dass die SCO-Schergen das nur als weiteren Advokatenwinkel nutzen wollen, um dennoch irgendwie irgendwen mit Behauptungen gestohlenen geistigen Eigentums zu melken. [fe]

Groklaw