Telekom schluckt Immobilienscout 24

Allgemein

Das Portal für Vermietung und Verkauf von Immobilien landet für 360 Millionen Euro ganz im Schoß des Bonner Konzerns.

Die Deutsche Telekom übernimmt soeben die übrigen 66,2 Prozent von Immobilienscout 24, berichtet die Financial Times. Der Konzern nutze damit sein Vorkaufsrecht, um das profitable Portal (21 Mio Bruttogewinn in 2006) einem Konsortium unter Führung der australischen Bank Macquarie vor der Nase wegzuschnappen. Bislang besaß die Telekom einen Minderheitsanteil von 33,1 Prozent. Zur Scout-24-Gruppe gehören noch die Webangebote Autoscout24, Friendscout24, Jobs.de und Local24. [rm]

FTD