Japanische Unternehmen arbeiten an stromsparenden LCDs

KomponentenWorkspace

Bis zu 50 Prozent weniger Strom sollen neue LCD-Bildschirme von Sony, Hitachi und Sharp benötigen, so die Unternehmen.

Die drei japanischen Großkonzerne haben eine Kooperation beschlossen. Sony, Sharp und Hitachi haben zugestimmt gemeinsam Forschungen zu betreiben um so den Stromverbrauch von LCD-Bildschirmen drastisch zu reduzieren. Gemeinsam wollen die Firmen rasch neue Display-Technologien entwickeln, berichtet die Japan Today.

Bis zum Jahre 2011 wollen die drei Unternehmen gemeinsam den Stromverbrauch von LCD-Monitoren und LCD-Fernsehern um etwa die Hälfte reduzieren. Mit wachsendem Bildschirmgrößen und immer schärferen HD-Inhalt wächst auch der Stromverbrauch der Geräte. Eben diesem Teufelskreis wollen die drei Konzerne entgegenwirken.

Erreicht werden soll die Stromersparnis durch genaue Analysen der Leuchtdioden, die in den LCD-Bildschirmen verwendet werden. Details sind bislang nicht bekannt. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen