Fotos vom binären Mond

Allgemein

Letztes Wochenende, gleich hinter dem Planeten Saturn, aus gerade mal 1640 km Entfernung.

Die Cassini-Sonde sorgt weiter für Aufklärung und Vernunft. So auch am vergangenen Wochenende, als das Klein-Raumschiff in übersichtlichen1640 Kilometern Entfernung am Saturnmond Japetus vorbeiflog. Der mit knapp 1500 Kilometern nicht wirklich übergrosse Himmelskörper konnte von der Sonde diesmal genau fotografiert werden. Dass mit der Färbung des Mondes etwas nicht stimmt, wussten wir schon länger. Nun zeigen uns die Bilder, dass die eine Hälfte in sattem Schwarz, die andere in Schneeweiss gehalten ist. Ein binäres Objekt, sozusagen. Ob allerdings durch den nahen Vorbeiflug irgendetwas getriggert wurde und deshalb demnächst die Ankunft einer sonnenverdunkelnd grossen Flotte ausserirdischer Raumschiffe zu erwarten ist, konnte bis zum Redaktionsschluss dieses Artikels leider nicht ermittelt werden. [fe]

The Register

070913japetus.jpg